Worauf man beim Kickerkauf achten sollte

Wer sich für seinen Hobby-Raum oder einen Verein einen Tischkicker anschaffen möchte, hat eine große Auswahl an Modellen verschiedener Hersteller, die auch eine unterschiedliche Ausstattung bieten. Beim Kauf gibt es einige Aspekte, die es gilt, zu bedenken. Bei der großen Auswahl fällt die Wahl für das richtige Produkt auch bei einem Tischfußball schwer. Hilfreich sind aber z. B. vier grundlegende Kriterien, die die Auswahl leichter machen.

Die richtige Tischhöhe

Zunächst muss die Tischhöhe stimmen. Eine gesunde Tischhöhe bedeutet, dass die Erwachsenen Spieler nicht krumm oder gebeugt stehen müssen. Das heißt für Personen über 1,70 m sollte der Tischkicker eine Mindesthöhe von 91 cm gemessen vom Fußboden bis zur Tischoberkante haben. Tischkicker mit einer schlechteren Qualität sind meist niedriger, weil für höhere Tische auch stabilerer Unterbau notwendig ist. Diese niedrigeren Tischkicker sind dann eventuell für Kinder und Jugendliche geeignet.

Stabiler Stand

Ebenso wichtig ist ein fester, stabiler Stand beim Tischkicker. Wenn der Tischfußball nicht wackelt und Stabilität und Standfestigkeit gewährleistet sind, ist auch ein präzises Spiel möglich. In direktem Zusammenhang dazu steht auch das Gewicht. Ein stabiler Kicker sollte mindestens 80 kg auf die Waage bringen. Die Konstruktion mit einem stabilen Unterbau ist ebenso wichtig. Ein guter Tischkicker verfügt über solide Tischbeine mit Metallprofil oder aus Vollmaterial.

Der Ball rollt

Damit der Ball richtig rollt und die Figuren jederzeit fließend zum Einsatz kommen können, sind nicht unbedingt hochwertige Kugellager notwendig, da Kugeln die Längsbewegungen der Spielstangen praktisch nicht unterstützt und verhindert das flexible Gleiten der Stange. Vielmehr ist wichtig, dass die Beschaffenheit des Spielfeldes gewährleistet ist. Das Spielfeld darf nicht zu glatt sein. Dazu trägt eine formfeste Tischplatte bei. Eine formstabile Tischplatte gibt bei Belastungen, wie dem Klemmen oder Quetschen des Balles nicht nach. Außerdem muss die Platte eben sein. Damit haben alle Figuren den gleichen Abstand zum Spielfeld und haben die Möglichkeit, den Ball sicher anzunehmen und weiterzuspielen. Die Dicke der Spielfeldplatte sollte mindestens 16mm betragen, die Stangenhöhe sollte bestenfalls bei 85 mm liegen.